top of page

Iemanjá

Tag: Samstag

Datum: 02. Februar

Metal: Silber

Farben: Weiß, “Transparent”, Blau u. Rosa.

Elemente: zum Meer fliessende Süßwasser u. Meerwasser.

Steine: Kristall u.  Aquamarin.

Bereiche: Mütterlichkeit, Erziehung, geistliche Gesundheit u. Psychologie.

 

 

Herkunft und Geschichte

 

In Brasilien ist sie sehr verehrt und ihr Kult wurde nahezu eine unabhängige Form des Candomblés. Sie wird als eine Sirene  mit langen schwarzen Haaren dargestellt. Sie regiert Mütterlichkeit und sie ist Mutter der Fische. Außerdem schildert sie Fruchtbarkeit. Iemanjá ist die Mutter der ganzen Welt. Sie ist die Mutter, die den Pfad zeigt, die erzieht und die über alles existierende weiß.

 

Merkmale von Iemanjá Kinder

 

Die Kinder von Iemanjá haben einen unwiderstehlichen Charm. Sie sind majestätisch, schön, ruhig, sinnlich, fruchtbar und würdevoll. Sind eigensinnig, stark, streng, schützend, stolz und können sich manchmal impulsiv und arrogant benehmen. Sie akzeptieren die Hierarchie, sind respektwürdig und gerecht. Sie überprüfen ihre Freunde, da sie eine Beleidigung nur schwer vergeben. Auch wenn sie vergeben vergessen sie nie. Sie sind harte, kräftige und kühne Leute. Oftmals übertreiben sie, ihre Seite der Wahrheit (d. h. nicht, dass sie lügen) und nutzen emotionale Erpressung mit den anderen. Sie sind mütterlich und legen großen Wert auf ihre Kinder. In ihren Leben  halten sie die Begriffe Respekt und Hierarchie immer sehr klar. Körperlich neigen die Kinder Iemanjá zu Übergewicht oder bestimmten Disharmonien im Körper. Sie sind kontaktfreudig und denken immer, dass sie alles wissen (auch wenn sie es nicht wissen).

bottom of page